Story - 07.05.2019 - Hilfe bei Autounfall

Einige Tage vor Weihnachten 2018 wollten wir abends unsere Frau von einer Weihnachtmarkt-Bustour abholen. In der Dunkelheit sprang mir ein Reh plötzlich direkt vor unser Auto, war sofort tot, und lag mitten auf der Kreisstraße. Wir hielten sofort an, und dann kam der Schreck: „Wir hatten keinen Geldbeutel (Führerschein) und kein Mobiltelefon mitgenommen“, da der Abholpunkt nur einige Kilometer von zu Hause lag.

Kurz nach dem Unfall hielt eine junge Frau an und fragte „kann ich Ihnen helfen ich habe Erfahrung bei solchen Schäden“. Wir erklärten Ihr unser Missgeschick ohne Geldbeutel und Mobiltelefon. Sofort wurde sie aktiv, rief die Polizei an und auch das Busunternehmen, bei dem wir unsere Ehefrau abholen wollten an.

Nach dem alles in die Wege geleitet war, hat sie sich verabschiedet und wir haben uns zwar bedankt, aber ohne nach ihrem Namen zu fragen. Das war uns im nach hinein sehr peinlich und ärgerlich.

Sie hatte uns einfach geholfen und wir hätten ihr auch später noch einmal gerne gedankt, hatten aber ihre Adresse nicht.

Es gibt sie als doch noch, die guten Engel!

Daraus haben wir gelernt und werden zukünftig immer unser Mobiltelefon und unseren Führerschein mitnehmen.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen und betrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung
Friedel Mies
Wiedblick 14 b
53577 Neustadt Wied

Tel 02683 945910
Fax 02683 945911

fmies@vertriebsnews.net fmies@kundensuche-leicht-gemacht.net fmies@betriebs-nachfolge.net
www.vertriebsnews.net www.kundensuche-leicht-gemacht.net www.betriebs-nachfolge.net

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln

Für die Bereitstellung und Optimierung unserer Dienste verwenden wir Cookies, das Webanalyse-Tool Google Analytics sowie Google Webfonts. Durch die Nutzung der Webseite
erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK