Vertriebstipp - 30.10.2017 - Wenn du deinen Kunden ernst nimmst, stimmt die Provision II

Aber wenn er/sie beim Kunden sitzt, dann spielt die Provisionshöhe keine Rolle, gerade weil er/sie verkauft, ohne ans Geld zu denken, ist der/die Topverkäufer/in erfolgreich, denn er/sie konzentriert sich darauf, dem Kunden das beste Angebot zu machen. Individuell, maßgeschneidert, abgestimmt auf dessen Bedarf und Wünsche. Ohne Preisnachlässe, ohne vor dem Kunden zu kriechen, auf Augenhöhe, ohne den Kunden zu übervorteilen, ohne Tricks und falschen Versprechungen.

So entsteht eine langfristige Kundenbeziehung, so entsteht Vertrauen, und dieses Kundenvertrauen zahlt sich aus. In Form von Nachbestellungen, Folgeaufträgen, etc. Da fließen die Provisionen ganz von selbst.

Machen Sie also nicht den Fehler und zücken Sie nach dem Abschluss den Taschenrechner, um die eigene Provision auszurechnen. Freuen Sie sich stattdessen, wieder einen Kunden glücklich und zufrieden gemacht zu haben und konzentrieren Sie sich auf das nächste Verkaufsgespräch.
Ihre Provisionsabrechnung wird es Ihnen danken.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln